Richtige Widerstand-Einstellung für e-Shisha

Wir alle kennen es: das Problem mit der richtigen Einstellung für e-Shishas und sonstige Dampfgeräte. Die Einstellung am regelbaren Akku muss nämlich mit dem Verdamper-Wiederstand stimmen, damit es eine optimale Dampfentwicklung gibt und es auch perfekt schmeckt. Nur so wirst Du dein persönliches Sweetspot entdecken.

Eine falsche Einstellung kann nicht nur die Ursache für einen Kokelgeschmack (durch z. B. die Verbrennung des e-Liquids) sein, sondern kann ebenso Deine Gesundheit gefährden.

Vereinfacht gesagt lässt sich sagen, dass eine hohe Leistung einen entsprechend hohen Flüssigkeitsnachfluss voraussetzt, damit der Verdampfer nicht kokelt. Die Regel Nummer 1 lautet deswegen, achte gut auf die Herstellerangaben auf. Lies dir die Benutzeranweisungen in Ruhe durch und suche nach, was Du so ganz nicht verstehst.


Was passiert bei zu niedriger Leistung? Und was bei zu hoher Leistung?

Kennst du folgende Probleme?

  • Kaum Dampfentwicklung
  • Es entsteht nur „kalten“ Dampf
  • Das e-Liquid läuft aus
  • Kokelgeschmack

Wenn die Leistung zu niedrig ist, kann keine ordentliche Verdampfung stattfinden. Das heißt, es wird kaum Dampf entstehen – und dieser wird „kalt“ sein. Schlimmer noch, das e-Liquid könnte unverdampft durch den Mundstück in deinen Mund landen!

Wenn aber die Leistung zu hoch eingestellt ist, wird die Flüssigkeit in der e-Shisha verbrennen. Das schadet nicht nur Deine Akku, sondern auch Deine Gesundheit.

Aber macht dir keine Sorgen. Es ist einfach als Du denkst! Wir zeigen Dir wie!


Die Optimaler Einstellung für e-Shishas

 


Verdampferwiderstand und Stromstärke

Unter keinen Umständen solltest Du einen Verdampfer mit einem Widerstand benutzen, der zu einer Überschreitung des angegebenen Entladestroms des Akkus führen kann.

Mehr Infos zur Akkusicherheit findest du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.